Rezension zu “Dirty – In seiner Gewalt” von Sarah Saxx

#Werbung

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (27. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746043581
ISBN-13: 978-3746043586
Ebook: 3,99 €
Print: 12,99 €
Leseprobe: *hier*

 

 

 

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover ist ein durchtrainierter männlicher Torso zu sehen. Es sieht aus, als würde sich derjenige gerade das T-Shirt über den Kopf ziehen.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Dirty hat eine “Spielhöhle”, in der er Frauen verwöhnt und ihnen unbeschreibliche Lust ermöglicht. Um die Frauen zu treffen hat er eine Website eingerichtet.  An einer festen Bindung ist er nicht interessiert. Bis eine in sein Leben tritt bei der alles ganz anders ist…

Olivia ist von dem Mafiaboss Castellano entführt und gefangen genommen worden. Er quält sie. Sie glaubt schon gar nicht mehr daran, dieser Hölle jemals entfliehen zu können, als auf einmal ein Fremder auftaucht und sie mit zu sich nimmt. Sie ist erleichtert der Hölle zu entkommen. Doch bietet dieser Fremde ihr wirklich die Freiheit?

Meine Meinung zu diesem Buch:

Ich bin sehr gespannt auf das neue Buch von Sarah gewesen. Dieses Mal gab es – nicht wie sonst – Ebooks, sondern ein Printexemplar mit Widmung. Es erhält einen ganz besonderen Platz in meinem Bücherregal.

Ich habe zu lesen begonnen und konnte schon nach wenigen Seiten nicht mehr aufhören zu lesen. Sarah hat (wie immer) einen wunderbaren Schreibstil. Die Seiten fliegen gerade so dahin. Die Kapitel sind abwechselnd in seiner und ihrer Sicht – in der Ich-Form – geschrieben. Wir können uns also gut in beide Protagonisten hineinversetzen.

Olivia hat mir gleich so richtig leid getan. Sie wird von einem üblen Menschen entführt und gequält. Als sie dann bei “Dirty” unterkommt, muss sie erst mal das Geschehene verarbeiten und Vertrauen lernen. Doch bei “Dirty” weiß sie nicht, genau woran sie ist. Er kümmert sich rührend um sie und ihrer körperlichen und seelischen Verletzungen.  Ich habe Olivia in dem Buch als eine außerordentlich starke Frau kennen gelernt. Trotz ihrer Erlebnisse kämpft sie und ist bereit einem Menschen wieder zu Vertrauen.

“Dirty” ist gar kein richtiger Bad Boy. Er möchte einfach keine feste Bindung eingehen. Er schließt grundsätzlich eine feste Beziehung aus. Doch trifft er auf Olivia und die wirbelt seine Gefühle ganz schön durcheinander.  Es hat mir gut gefallen, wie er sich um Olivia gekümmert hat und wie er ganz langsam daran gearbeitet hat, ihr Vertrauen zu gewinnen. 

Manchmal habe ich mir überlegt, ob es mit den beiden und ihren Annäherungen nicht zu schnell geht. Doch stellen wir uns einfach vor, dass wir aufeinandersitzen und nur den anderen haben. Wir reden also zwangsläufig nur mit dieser Person und lernen diese nebenbei auch noch kennen.

Die beiden Freunde von “Dirty” heißen Rich und Thug. Um diese beiden wird es in den folgenden zwei Büchern gehen. Am Ende des zweiten Bandes darf man schon in Richs Geschichte eintauchen und ich hätte am liebsten gleich weitergelesen. Die 3 sind jeder auf ihre Art super sympathisch.

Schlussendlich möchte ich mich bei der Autorin für das Rezensions-exemplar bedanken. Dieses hat meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst.

Fazit:

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Ein wunderbarer und sehr vielversprechender Auftakt. Ich freue mich riesig auf die nächsten beiden Teile und gebe eine klare Leseempfehlung für Liebhaber dieses Genres und 5 von 5 Schilkröten!

[#werbung] Buchvorstellung “Der Schatten naht – Umbra Noctis” von Sandy A. Farmer [Teil 2 zu “Das Portal der Schatten – Lux Bellatorius”]

#Werbung

Hallo meine Lieben,

es ist mir eine Freude euch heute den langersehnten zweiten Teil von Sandy A. Farmers-Reihe vorstellen zu dürfen:

 

“Der Schatten naht – Umbra Noctis”

 

Und darum geht es im Klappentext:

 

»Er wird uns alle vernichten und ich bin Schuld!«

 

Lena ist eine Wächterin der Finsternis. Gemeinsam mit den Lichtkriegern schützt sie die Welt vor den Schatten. Es warten neue Herausforderungen auf sie. Die größte ist ausgerechnet sie selbst, denn sie hat sich in die falsche Person verliebt.

Einen Schattenmann.

 

Sterben oder leben, hassen oder lieben? Lena und der Schattenmann Dimitri müssen sich entscheiden.


 

Hier gelangt ihr zu dem Autoreninterview welches ich letztes Jahr mit Sandy A. Farmer führen durfte:  —>   Interview

Hier gelangt ihr zu meiner Rezension von Band 1: —>    Rezension 

Rezension zu “Das Portal der Schatten (Lux Bellatorius 1) “von Sandy A. Farmer

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3720 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 200 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B06XSCCVLZ
Preis Ebook: 2,99 €

 

 

Kurz zum Cover des Buches

Das Cover ist ein richtiger Eye-Catcher. Mittig ist ein offensichtliches Liebespaar. Er umarmt sie von hinten und seine Nase kriecht förmlich in ihre Haare. Das Cover ist in einem zarten blau gehalten. Es sieht aus als würde er hinter dem Portal der Schatten etwas leuchten.

Kurz zum Inhalt des Buches

Lena hat seit ihrer Kindheit mit Visionen zu kämpfen. Diese suchen sie in den Nächten heim. Das was sie dort zieht bewahrheitet sich. Dann lernt sie einen Mann kennen und dieser scheint offenbar alles über sie zu wissen und auch über ihre Visionen. Auf einmal ist sie eine Wächterin und muss sich einer solchen Ausbildung stellen. Sie lernt eine ganz neue Welt kennen, in der sie sich nicht zurechtfinden kann. Und dann tritt auch noch Dimitri in ihr Leben und sie weiß gar nicht was mit ihr geschieht…

Meine Meinung zu dem Buch

Lena ist eine eigenständige Person die geplagt wird von Visionen, die sie nicht richtig zuordnen kann und die ihr Angst machen, weil sie sich bewahrheiten. Sie wohnt mit ihrer Freundin zusammen und die beiden sind einfach göttlich zusammen. Ich habe es sehr gemocht wie die beiden miteinander agieren, wie sie miteinander leben und wie sie miteinander sprechen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Die Story ist in kurze Kapitel eingeteilt. Im Laufe des Buches wechseln die Kapitel auch zwischen den Personen, was uns wiederum einen Einblick in die Gedanken der anderen Person gibt und wir sie somit besser verstehen können. Das fand ich sehr angenehm.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach gehalten aber flüssig. Es lässt sich leicht lesen.

Die Story entwickelt sich zunehmend und ich muss leider sagen dass im Laufe des Buches meine Begeisterung nachgelassen hat. Für mich haben sich die Kapitel gezogen und die anfängliche Euphorie ist dahingegangen, leider.

Ich musste mich richtig zusammenreißen, dass ich das Buch auch zu Ende bringe, was ich überaus schade fand.

Ich hätte mir gewünscht, dass die verschiedenen Personen mehr Tiefe bekommen und somit authentischer werden. Die Nähe zu den Protagonisten hat gefehlt. Leider hat für mich der zweite Teil der Geschichte an Spannung nachgelassen.

Fazit

Es handelt sich auf jeden Fall um ein Buch dass es Wert ist, gelesen zu werden und in dem Buch steckt eine Menge Potenzial und ich würde mir wünschen, dass das Potenzial in einem zweiten Teil ausgeschöpft wird.

Ich vergebe drei von fünf Schildkröten und eine Leseempfehlung!

Mein Lesemonat April 2018

Hallo meine Lieben,

hier fasse ich meinen Lesemonat April 2018 zusammen. Ich muss sagen, ich bin echt überrascht, wie viele Bücher ich gelesen habe.

  • Akte Blutrot – Vergiss mein nicht von Sara Metz

—–> Rezension Blutrot

  • Wolfswille von Melanie Vogltanz

—–> Rezension Wolfswille

  • Keiner trennt uns von Jana von Wegner

—–> Rezension “Keinerliebtuns”

  • Dreizehn von M. H. Steinmetz

—–> Rezension Dreizehn

  • So brauch ich Gewalt von Melanie Mühlsteph

Rezension “SobrauchichGewalt”

 

 

Ich habe diesen Monat das Genre “Thriller” und “Horror-Thriller” ausprobiert und muss sagen, dass ich mich auch in diesem Bereich sehr gut fühle. Ich denke ich werde nun öfter mal einen Thriller lesen. Ein paar Thriller von Ursula Poznanski liegen bereits auf meinem SuB.

Ich hatte diesen Monat viel Zeit um zu lesen. Ich habe jetzt meinen Planer wieder ausgepackt und werde wieder Buch führen. Das habe ich bisher vergessen.

Welche Bücher habt ihr diesen Monat gelesen?

 

~LG Marion

 

Bildquellen: www.papierverzierverlag.de