Fenrir – Weltenbeben von Asuka Lionera

ISBN: 978-3-95991-225-9
Softcover mit Klappenbroschur
ca. 800 Seiten

Preis € 19,90

Quelle: Drachenmond Verlag

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover sehen wir einen Wolf, der auf einem Felsen steht und „heult“. Darunter ist
eine Art Wurzel abgebildet. Bei dieser Wurzel könnte es sich um die Wurzel des Baumes
„Yggdrasil“ handeln.

Kurz zu dem Inhalt des Buches:

Emma lernt auf einer Expedition den Mann Wulf kennen, der nicht ganz menschlich ist und
der sie sofort in ihren Bann zieht. Sie wittert gleich die Gelegenheit mit ihm eine großartige
Entdeckung gemacht zu haben. Doch als sie Wulf näher kennen lernt und hinter sein
Geheimnis kommt, gerät sie auch automatisch zwischen die Fronten eines uralten Krieges.

Meine Meinung zu dem Buch:

„Meine Geschichte ist nicht so eine, in der sich das Mädchen in den strahlenden Helden
verliebt und alle glücklich bis ans Ende ihrer Tage leben. Liebe ist nicht immer wundervoll.
Manchmal ist sie auch zerstörerisch, und die, die lieben, sind bereit, alles zu
vernichten, was ihnen im Weg steht.“ (Kindle Pos. 9541, 95 %)

Die Geschichte und der wunderbare Schreibstil der Autorin haben mich sofort gefangen
genommen. Asuka Lionera hat eine fesselnde Art zu schreiben. Ich liebe diesen Schreibstil
total.
Bei unserer Protagonistin handelt es sich um Emmalynn, die kurz „Emma“ gerufen wird. Sie
hat die Fähigkeit, sich durch ihre Art und Weise in Schwierigkeiten zu bringen. Sie kann
einfach nicht ihren Mund halten und muss ihre Meinung loswerden. Außerdem hat sie einen
gewaltigen Dickschädel und meint alles besser wissen zu müssen. Gleichzeitig ist sie eine
überaus herzliche Person, die sich einfach nur eine gewisse Anerkennung wünscht. Diese
Kombination macht sie überaus sympathisch und ich konnte mich gut mit Emma
identifizieren, da ich ähnlicher Natur bin.
Wulf ist ein Mysterium. Nur ganz langsam wird das Geheimnis um ihn gelüftet und vieles,
was man schon geahnt hat, wird bestätigt. Es wird jedoch schnell klar, dass in ihm ein gutes
Herz schlummert.
Im Verlauf unserer Geschichte merken wir, dass wir es mit den nordischen Göttern und deren
Sagen zu tun haben. Bevor ich angefangen habe zu lesen, habe ich den „Fenriswolf“
gegoogelt. Dort bin ich auf mehrere Seiten voll von Weltuntergang (Ragnarök) gestoßen.
Schnell war mir also klar, dass der Fenriswolf etwas damit zu tun haben soll. Und dann kam
meine Frage: Wie hat die Autorin dies umgesetzt?
Man sollte sich jedoch darüber im Klaren seind,dass man
ein Buch mit ca. 600 Seiten vor sich hat und die Autorin sich somit viel Zeit gelassen hat, uns
Lesern die Protagonisten vorzustellen und eine Bindung zu ihnen aufbauen und man sollte sich voll und ganz darauf einlassen.
Die nordischen Götter sind sehr gut dargestellt. Sie sind sehr überheblich und von
den Weissagungen geblendet. Wir lernen diese kennen und es war mir oft schwer ums Herz,
da ich mit dem Schicksal des einzelnen und seinem Leid konfrontiert wurde. Doch fand ich es
sehr interessant, dass vielleicht auch Götter mit Vorurteilen und
Bestimmungen zu kämpfen haben und auch charakterlich vielleicht gar nicht so perfekt sind.
Die Welt ist sehr anschaulich dargestellt und die einzelnen Lebewesen sind sehr liebevoll
herausgearbeitet und haben ihren eigenen Charakter bekommen. Mir hat der Drache an der
Wurzel sehr gut gefallen. Er ist auf seine Weise gefährlich, lässt aber auch mit sich reden.
Natürlich gibt es auch unzählige weitere Gefahren, denen sich unsere Protagonisten im Laufe
des Buches stellen müssen.
Ich habe jede Seite des Buches genossen und an manchen Stellen habe ich das Buch
wiederum verschlungen, weil es so spannend war. Asuka Lionera hat mit Fenrir eine
wunderbare Welt erschaffen und ich bin gedanklich immer noch in ihr gefangen. Mal wieder
ein wunderbarer „Book-Hangover“.
Ich freue mich sehr auf das nächste Buch der Autorin, welches ich bald lesen werde.

Fazit:

Ich kann jedem, der Fantasy und Mythologien, umrandet von eine einer zauberhaften
Liebesgeschichte, genauso liebt wie ich, dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Lasst euch
von Asuka in die Welt der Götter entführen. Ein wundervolles Buch.
Ich vergebe eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten.

Kurz zur Autorin:

Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.

2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.

Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.

Besuche Asukas Webseite, um mehr zu erfahren: http://asuka-lionera.de/wordpress/
Oder folge ihr auf Facebook: https://www.facebook.com/AsukaLionera/

Autorenvorstellung – heute: Sandy A. Farmer

Hallo meine Lieben,

ich habe die Ehre euch heute die Autorin “Sandy A. Farmer” kurz vorzustellen. Damit ihr sie besser kennen lernen könnt, habe ich ihr ein paar Fragen gestellt:


  1. Seit wann schreibst du und wann hast du für dich den Entschluss gefasst Autorin zu werden?

Ich schreibe schon seit meiner Kindheit Geschichten, kleine Gedichte oder kurze Theaterstücke. In der Schule habe ich mir oft den Unmut meiner Klassenkameraden zugezogen, weil ich bei Erörterungen und Aufsätzen jedes Mal ganz aus dem Häuschen war vor Freude.

Den Entschluss Autorin zu werden, habe ich erst vor 8 Jahren gefasst. Mein zweites Kind kam in die Krippe und fiel durch Zufall ein altes angefangenes Manuskript in die Hände. Nach den ersten hundert Seiten stand dann fest: Ich schreibe ein Buch!

  1. Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

Natürlich die Klassiker:  Hanni und Nanni. Die Töpchenhexe. Die kleine Hexe. Das kleine Gespenst. Später dann Jugendromane. Sternstunden in Afrika. Detektivgeschichten.

  1. Gibt es ein Buch (oder mehrere), die man deiner Meinung nach unbedingt gelesen haben sollte?

Sehr inspiriert für meine Lebensweise hat mich „Traumfänger“ von Marlo Morgan. Es führt einen vor Augen, was im Leben wirklich von Bedeutung ist. „Iluminati“ hat mich ebenfalls nachhaltig beeindruckt, ebenso „Die Päpstin“. Aber ich könnte die Liste unendlich fortsetzen, denn ich lese wirklich jedes Genre und so auch viele Bücher die mir sehr gefallen haben.

  1. Hast du einen Lieblingsautor und/oder ein Lieblingsbuch?

In jungen Jahren war ich absoluter Stephen King Fan. Heute lese ich gerne Sebastian Fitzek im Bereich Krimi. C. L. Wilson im Bereich Fantasy. Anna Todd im Bereich Leichte Lektüre.

  1. Wie würdest du das Genre deiner Bücher bezeichnen?

Aktuell schreibe ich ja eine Trilogie aus dem Bereich Urban Fantasy. Also fiktionales Geschehen und Gaben, welche jedoch im Hier und Heute spielen. Zuvor habe ich zwei Liebesromane veröffentlicht und davor zwei Psychothriller. Bisher konnte ich mich noch nicht festlegen. Aber mit dieser Trilogie habe ich erkannt, dass ich mich sehr wohl fühle mit Fantasy und dort wohl auch bleibe. Ausflüge in andere Genres möchte ich jedoch nicht generell ausschließen.

  1. Woher nimmst du deine Inspirationen?

Oh je das ist eine schwere Frage. Ich glaube, ich habe einfach irrsinnig viel Fantasie. Mir fallen ständig irgendwelche Szenen oder Sätze ein, die unbedingt aus mir raus müssen. Im Moment habe ich schon wieder drei Projekte in Warteschleife. Inspiration erhalte ich von meiner Umwelt. Bestimmte Begebenheiten im Freundeskreis oder mit Fremden werden manchmal in Szenen verarbeitet.

  1. Gibt es eine oder mehrere Figuren aus deinem Buch, die dir besonders am Herzen liegt/liegen? Wenn ja, was macht diese so besonders?

Es gibt zwei Personen die ich sehr gerne mag. Da ist Jessica Korbmann, die Protagonistin aus meinen beiden Psychothrillern „Blutende Erde“ und „Geweihtes Blut“. Ihre Geschichte lag mir sehr am Herzen. in den Büchern geht es auch sehr viel um die Täter- Opferbeziehung und wie ein Opfer sich mit dem Täter auseinandersetzt.

Die zweite Protagonistin ist Sybille Wurst aus dem Roman „Liebe italienisch gewürzt“. Die Geschichte an sich ist rein fiktional, aber ich habe wie sie zwei Kinder in fast dem gleichen Alter und die Aussagen der Kinder, des Mannes und der Freunde sind schon stark an mein Leben angelehnt.

  1. Identifizierst du dich mit deinen Figuren?

In jeder Figur die ich beschreibe steckt immer auch ein Stückchen von mir.

  1. Du hast uns schon einen Schnipsel über dein Projekt verraten. Möchtest du uns noch einen Einblick dazu verschaffen?

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich bin mir sicher meine Leser werden auf eine emotionale Reise gehen. Lena  die Protagonistin aus „Das Portal der Schatten“ hat ein ganz schönes Päckchen zu tragen und selbst die Menschen, die ihr helfen möchten verlangen viel von ihr.

  1. Ganz ehrlich: Hast du auch manchmal Schreibblockaden? Wenn ja, wie bekämpfst du diese?

Ja die habe ich. Manchmal hilft dann einfach mal zwei Tage nicht zu schreiben, etwas für die Seele zu tun. Oft unternehme ich dann etwas mit Familie und Freunden. Ich hatte aber auch schon Phasen, da musste ich einen Monat pausieren. Danach habe ich aber dafür das Buch in einem Rutsch fertig geschrieben.

  1. Was wünscht du dir von deinen Lesern?

Ehrlichkeit. Natürlich wünsche ich mir als Autorin, dass meine Leser meine Geschichten genauso lieben wie ich. Aber das geht nur, wenn ich es schaffe sie zu erreichen mit meinen Worten. Ich sitze oft vor meinem Laptop und schreibe den gleichen Satz zehnmal in anderen Varianten damit er genau das aussagt, oder die Empfindung transportiert die ich gerade mitgeben möchte. Bücher zu schreiben ist auch ein ständiger Lernprozess und die Rückmeldung der Leser ist dabei mein wichtigster Parameter. Ich schreibe mit Leidenschaft und diese möchte ich meinen Lesern auch rüberbringen.


Gleichzeitig möchte ich euch noch das neueste Buch von Sandy A. Farmer vorstellen. Es handelt sich um das Buch “Das Portal der Schatten: Lux Bellatorix”

Um was geht es?

Klappentext:

 Sie ist eine Wächterin

Sie begegnet dem Schatten

Er könnte ihren Tod bedeuten

 

Schon seit ihrer Kindheit leidet Lena unter Visionen, ahnt nicht, welche verborgenen Kräfte in ihr schlummern. Da tritt ein Mann in ihr Leben, der unglaubliche Dinge behauptet und genau zu wissen scheint, wer sie ist und was sie kann. Sie wird in eine ihr unbekannte Welt katapultiert. Es fällt ihr schwer, sich darin zurecht zu finden und dann sind da noch Gefühle, die sie gar nicht haben dürfte.

Hoffnung, Liebe, Freundschaft und Ängste begleiten Lena bei ihrer Ausbildung zur Wächterin der Finsternis.

Dann lernt sie Dimitri kennen und ein Strudel der Leidenschaft öffnet sich.

Leserstimmen:

,,Ich liebe die Story“ Bea-Te Majewski – Unsere Bücherecke

 

 Beschreibung des Buches:

Lena ist eine junge Lehrerin mit der besonderen Fähigkeit die Zukunft zu träumen. Leider handelt es sich dabei meist um Katastrophen, welche tatsächlich eintreffen. Außer ihrer besten Freundin kann sie sich niemandem anvertrauen. Da tritt plötzlich ein Mann in ihr Leben, der unglaubliche Dinge behauptet, und genau zu wissen scheint, wer sie ist und was sie kann. Sie wird in eine ihr unbekannte Welt hinein katapultiert. Dort gibt es Lichtkrieger, Schattenmänner und Wächterinnen. Trotzdem schöpft sie Hoffnung auf ein normales Leben an seiner Seite. Sie wird bitter enttäuscht, denn Lena muss einen hohen Preis für ihre Gabe zahlen.

Hier könnt ihr euch noch den Flyer zu dem Buch anschauen:

Flyer Das Portal der Schatten

 

 

 

Tag 2 der Blogtour “Soulsister” von Jennifer Benkau – Thema: Lügen

Meine lieben Follower und Gäste!

Zuerst einmal ein ganz herzliches Willkommen auf meinem Blog.

Ich darf euch zu dem 2. Tag unserer Blogtour „Soulsister“ von Jennifer Benkau begrüßen.

Am ersten Tag hat euch Diana das Buch und die Autorin kurz vorgestellt.

In unserem Buch geht es um Romy und ihrer älteren Schwestern Polly, welche eine besondere Verbindung zueinander haben. Doch Polly verunglückt tödlich und Romy zieht sich zurück. Die Verbindung zu Polly bleibt jedoch bestehen. Doch dann trifft Romy auf den älteren Killian und verliebt sich in ihn. Sie wäre gerne mehr wie Polly und als sie das versucht, steht nichrt nur Killians Liebe zu ihr auf dem Spiel, sondern auch seine Karriere als Spieler.

Da es sich hierbei um eine Lüge handelt, möchte ich euch diese näher bringen:


Was versteht man unter einer Lüge?

Quelle: www.pixabay.de

Eine Lüge ist eine Aussage, von der, der Entsender (Lügner) weiß, dass sie unwahr ist und welche mit der Absicht geäußert wurde, dass der oder die Empfänger sie glauben. Unter einer Lüge versteht man auch eine (nonverbale) Kommunikation einer Unwahrheit mit dem Ziel beim Gegenüber einen falschen Eindruck hervorzurufen oder aufrecht zu erhalten.

Was ist Sinn und Zweck einer Lüge?

Lügen dienen dazu einen Vorteil zu erlangen, zum Beispiel um einen verborgenen Fehler oder eine Handlung zu verdecken um Kritik und Strafe zu entgehen. Gelogen wird aus Scham, aus Furcht, aus Unsicherheit oder Not (Notlüge). Außerdem zum Schutz der eigenen Person oder um die Plände eines anderen zu vereiteln oder zum Schutz von der eigenen Person oder anderen.

Worin unterscheidet sich eine Lüge zu einer Täuschung?

Die Lüge unterscheidet sich zur einer Täuschung dahingehend, dass bei einer Täuschung keine Aussage vorgenommen wird. Bei einer Täuschung gegen wir z. B. vor zu schlafen und belauschen somit andere. Wenn wir danach befragt werden und sagen, wir hätten geschlafen, ist dies wiederum eine Lüge.

Eine Lüge ist somit auf Sprache angewiesen. Sie kann entweder ausgesprochen werden, niedergeschrieben werden ( z. B. in der Zeitung) oder Gebärdensprache.

Welchen Arten von Lügen gibt es?

Quelle: www.pixabay.de

Es gibt folgende Arten von Lügen:

  • soziale Lüge
  • Notlüge
  • Zwecklüge
  • vorsätzliche (dissoziale) Lüge,
  • zwanghafte, pathologische Lüge (Pseudologie)
  • Ausrede.

Eine soziale Lüge soll dem harmonischen Miteinander und der Leistungsmotivations dienen.

Bei einer vorsätzlichen, gemeinen oder auch verbrecherischen Lüge werden Nachteile der Lügen in Kauf genommen.

Eine zwanghafte oder pathologische Lüge wird in der Psychatrie behandelt und stellt ein  Sypthom einer narzistischen Persönlichkeitsstörung dar.


Interessante Aspekte hierzu gibt es im

Strafrecht:

Ein Angeklagter darf immer schweigen, aber wenn er etwas sagt, dann darf er auch lügen. Ein Zeuge hingegen hat immer die Wahrheit zu sagen.

Zivilrecht:

Zivilrechlich darf beispielsweise bei bestimmten Fragen gelogen werden. So darf z. B. eine schwangere lügen, dass sie schwanger ist, wenn es keine gesundheitlichen Folgen für die Schwangerschaft darstellt.

 


Psychologie:

Psychotherapeuthisch unterscheiden wir bewusste und unbewusste Lügen.

Bei unbewussten Lügen ist demjenigen etwas nicht klar und er verdrängt es bespielsweise, während bewusste Lügen vorsätzlich geschehen.


Verhalten während einer Lüge:

Es gibt äußerlich sichtbare, aber nicht endeutige Anzeichen dafür, dass jemand lügt. Sie beruhen auf bestimmten Verhaltensänderungen, die durch Stress hervorgerufen werden, untscheiden sich jedoch von Mensch zu Mensch:

Augenbewegung: Vermeidung des Blickkontaktes zum Gegenüber,  vermehrtes blinzeln, Augenrollen

Körpersprache, Gestik, Mimik: Kratzen im Gesicht; oft an der Nase, lecken der Lippen, Rötung im Gesicht

Sprache und Stimme: Inhalt des Textes und Mimik passen nicht zueinander, Hohe Tonlage, Zögern


Teilnahmebedingungen: 

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 5.5.2017 um 23:59 Uhr.


Gewinnmöglichkeiten:

1x signiertes Print

Frage:

Erkennst du, wenn jemand lügt?


Seid morgen wieder dabei und seht einen spannenden Beitrag zum Thema “Fußball” bei Christiane.


Blogtour vom 1.5. – 6.5.17

Tag 1: Jennifer Benkau und Ihr Buch “Soulsister” Diana Ku

Tag 2: Lügen Marion Greulich

Tag 3: Fußball Christiane Lotzkat

Tag 4: Liebe zwischen Volljährigen und Minderjährigen Stefanie Steger

Tag 5: Trauer/Schwestern Sophias Bookplanet

Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Quelle: Bilder: pixabay.de

Text:https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCge

Ankündigung Romancewoche 22. – 28. Mai 2017

Hallo meine Lieben!

Am 22. Mai startet auf Facebook die Romancewoche. Eine Woche lang steht alles im Zeichen von Liebesromanen, Schnulzen und Chicklit. Organisiert wird die Woche von der Mainwunder Agentur.

7 Tage sind vollgepackt mit Challenges, Gewinnspielen und Überraschungen. Mein absolutes jeden Tag sind die Live- Lesungen am Abend.

Diese Autoren sind mit dabei:

Poppy J. Anderson mit Verrückt nach einem Tollpatsch
Jo Berger mit Himmelreich mit Herzklopfen
Rose Bloom mit Zwei Wochen im Sommer
Virginia Fox mit Rocky Mountain Gold – Zelda + Cruz
Martina Gercke mit Liebe auf den ersten Blitz
Jutie Getzler mit 10 Tage in Vancouver- Lara & Tim
Josie Kju mit Herz vibrieren
Kim Leopold mit How to be Happy 1 – Lilien Nächte
Kristina Moninger mit Nur eine Ewigkeit mit dir
Emma S. Rose mit Couture wenn Liebe stärker ist
Annie Stone mit Wild Boys Pete Sturmwolken
Violet Truelove/ Ava Innings mit Miami Millionares Club Noah
Aurelia Velten mit Gekittete Herzen – Boston Berserks Buch 7
Emma Wagner mit Du für immer
Mela Wagner mit Restart – Heute wie damals

Also sicher dir noch schnell ein kostenloses Leser-Ticket auf der Hompage der Romancewoche.

Ich bin dieses Mal das erste Mal dabei und schon total aufgeregt.