Rezension zu “Bachelors of Chicago: William” von Vivien Johnson

#Werbung

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1024 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 251 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07D8RRFLQ
Preis Print: 11,99 €
Preis Ebook: 0,99 € (Einführungspreis)

 

 

Quelle: www.vivien-johnson.de

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover ist ein gutaussehender Mann im Anzug zu sehen. Meiner Meinung nach guckt er etwas überheblich. Doch das macht es gerade spannend. Im Hintergrund ist die Skyline von Chicago zu sehen.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Charlotte Hill reist nach Chicago, um über die Übernahme der Firma Shawn-Industries zu verhandeln. Dort trifft sie auf den CEO der Black-Group: William Black Smith jr. Er ist arrogant und überheblich und genau das bekommt Charlotte gleich zu spüren. Eigentlich wäre das die perfekte Grundlage für die Verhandlungen – doch William hat etwas vor….

Meine Meinung zu dem Buch:

Der Einstieg in das Buch ist wie gewohnt flüssig. Vivien hat einen sehr schönen Schreibstil.
Anfangs wusste ich nicht so recht, ob die Geschichte auch wirklich nach meinem Geschmack ist. Doch ich habe einfach weitergelesen – alleine schon wegen meinen magischen 25 % 😉

Im Laufe des Buches lernen wir sowohl William kennen, als auch Charlotte. Charlotte ist mir nach wenigen Seiten bereits ans Herz gewachsen. Sie ist eine Frau, die ganz genau weiß, was sie will und sie ist vor allem nicht auf den Mund gefallen. Sehr gut!

William? – nun ja – er ist so ein richtiger Bad Boy. Er hat keine Beziehung im Sinn und stellt das auch klar. Er möchte einfach Sex ohne Verpflichtungen.
Doch dann ist da noch die Rache die ihn gepackt hat und für die er zu fast allem bereit ist. Und dann taucht auch noch Charlotte auf und er weiß nicht mehr wo ihm eigentlich der Kopf steht 😉

Nachdem alles sich langsam zum Guten wenden soll, kippt auf einmal die Geschichte. Es wird sehr spannend und man fängt an zu bangen.

Ich kann euch ab hier leider nicht mehr verraten, ohne zu spoilern. Aber ich kann euch so viel verraten: Ich war die ganze Zeit richtig gut unterhalten. Es handelt sich um eine erotische Geschichte und es hat sehr gekribbelt.

Der Sprung in den Bereich „Crime“ hat mir gut gefallen und die Story gut abgerundet. Leider wartet ein ganz fieser Cliffhänger am Ende des Buches – doch umso gespannter bin ich auf den nächsten Teil 😉

Ich freue mich auf den zweiten Band!

Fazit:

Ich hatte tolle Lesestunden mit Charlotte und William. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung für alle die Bad Boys mögen und gerne erotische Liebesgeschichten lesen. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen. Von mir erhält das Buch 5 von 5 Schildkröten!

Veröffentlicht von marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.