Nemesis: Feuer & Sturm (Band 2 der Nemesis-Reihe) von Asuka Lionera

  • Erscheint am 01. Februar 2018
  • Preis Print 16,90 €
  • Preis Ebook 2,99 €
  • 465 Seiten
  • Broschüre
  • **Der erste Teil sollte vorher gelesen werden**

 

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover ist ein entschlossener junger Mann zu sehen. Er ist offenbar elektrisch geladen, denn um ihn herum zucken Blitze.

Kurz zum Inhalt des Buches:

»Ich war das Feuer und er der Sturm. Ich war die Flamme und er das Gewitter. Wir prallten aufeinander wie die Elemente, jederzeit bereit, den anderen mit Haut und Haar zu verzehren.«

Evelyn „Eve“ Porter, auch Nemesis genannt, hat ihre Aufgabe als Hüterin erfüllt und die Göttin Gaia erweckt. Jedoch durfte sie nicht zu ihren Hütern in die Welt Mareia zurückkehren, sondern musste zurück in Ihre Welt. Jahrelang hat sie vergeblich einen Weg zurück nach Mareia gesucht.

Eines Tages steht sie unverhofft doch wieder der Göttin Gaia gegenüber. Ein neuer Wettstreit der Götter steht an. Doch dieses Mal ist sie nicht die Hüterin. Die Hüterin ist Liz, das Kind von Feuer und Sturm.

Liz scheint ihrer Aufgabe nicht gewachsen zu sein. Kann Eve ihr beistehen und alle retten?

 

Meine Meinung zu dem Buch:

Evelyn schafft es endlich zurück nach Mareia. Doch dieses Mal ist sie nicht die Hüterin, sondern Liz. Zwar ist Liz das Kind von Feuer und Sturm, doch scheint sie völlig ungeeignet für den Posten als Hüterin zu sein. So hat Evelyn alle Hände voll zu tun. Doch damit nicht genug. In der Welt Mareia kann sich niemand an den einstigen Hüter und somit an Evelyn erinnern. Sie ist also eine völlig Fremde. Evelyn hat zwar ihre Fähigkeiten eingebüßt, doch sie kann sich immer noch an alles erinnern. Somit kann sie Liz bei ihrer Suche nach den Wächtern erinnern.

Nach kurzer Zeit stoßen sie auf Lucien. Es knistert von Anfang an zwischen Eve und Luc. Das ist nicht verwunderlich. Dennoch haben beide ihre Gründe, warum sie dagegen ankämpfen.

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Ich persönlich fand es viel besser als den ersten Band.

Das Knistern der beiden, die Konflikte in der Welt, die neue Hüterin und das sich niemand an die alte Hüterin erinnern kann, haben mich gefesselt.

Asuka knüpft mit dem Buch Jahre nach dem ersten Band an und dennoch scheint es, als sein kaum ein Tag vergangen. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und die Seiten fliegen nach kurzer Zeit nur so dahin.

Vielen Dank, dass ich zu den ersten gehören durfte, die dieses Werk lesen durften.

Fazit:

Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen und hatte tolle Lesestunden. Ein wunderbarer zweiter Teil. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten.

 

 

 

Veröffentlicht von marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.