Tag 4 der Chronistentage/Blogtour die Elementarsturm-Chroniken von Kieran L. McLeod

 

Hallo ihr Lieben!!!

Zuerst einmal ein ganz herzliches Willkommen auf meinem Blog.

Ich darf euch zu dem 4. Tag unserer Blogtour „Die Elementarsturm Chroniken: Kinder des Windes“ von Kieran L. McLeod begrüßen.

Ihr habt nun schon ein paar Dinge über das Buch erfahren. Melanie hat euch interessantes über das Buch und den Autoren erzählt. Lea Phelina hat euch „Zwei ungleiche Freunde“ kurz vorgestellt. Michéle hat euch über das Leben zwischen den Welten berichtet.

Ich habe ein Schriftstück gefunden. Geralds Vater hat seine Erinnerungen aufgeschrieben:

März, Anno Domini 1327

Mein Name ist Jared Cardiff. Ich lebe mit meiner Frau und meinem Sohn Gerald auf einem Hof nahe der Burg Caerphilly. Wir leben sehr einfach, doch die Felder geben uns alles was wir brauchen.

Heute hat mein Sohn Gerald nahe dem Wasserfall einen verletzen Mann gefunden. Er war offenbar auf der Flucht. Gerald wollte ihn nicht einfach dort liegen lassen. Also nahm er ihn mit auf unseren Hof und wir nahmen uns seiner Wunden an.

Ich wusste sofort, dass es sich bei dem Mann um Walter of Erin handelt. Durch die schlechte Ernte konnten wir im Herbst keine Zinsen zahlen. Unser Hof sollte als Strafe in Brand gesteckt werden, doch Walter of Erin konnte dies verhindern. Es war mir eine Ehre meine Schuld ihm gegenüber zu begleichen und ihm zu helfen.

Als der Patient erwachte, fragte er sogleich nach seinen Begleitern. Doch Gerald hatte nur ihn finden können. Von seinen Begleitern fehlte jede Spur. Er erzählte, dass sie zu sechst auf der Flucht gewesen seien. Seinen Erzählungen nach gab es ein richtiges Gemetzel auf der Burg und sie konnten gerade noch durch die unterirdischen Gänge fliehen. Kurz darauf hörten sie ein Rauschen und wussten, dass die Gänge geflutet wurden. Sie konnten sich nicht lange gegen das Wasser stemmen und drohten alle zu ertrinken. Dann erwachte er am Wasserfall und merkte, dass jemand auf ihn zukam. Er dachte, es wären seine Verfolger und stürzte schwer bei dem Versuch zu fliehen. Er verlor das Bewusstsein und ist jetzt in meiner Hütte wieder erwacht.

Walter of Erin erklärte uns beim Essen, dass wir in großer Gefahr schweben, wenn wir ihn weiter bei uns wohnen lassen. Er müsse weg. Am besten mit einem Pferd. Mein hitzköpfiger Sohn Gerald hat ihm das verwehrt, bot ihm im Gegenzug jedoch an ihn zu begleiten. Er wollte uns somit schützen. Ich hoffe sehr, dass es den beiden gut geht. Leider musste ich mit meiner Frau auf dem Hof bleiben.

Wie es weitergeht, könnt ihr in den Elementarsturm-Chroniken selbst nachlesen.

Teilnahmebedingungen:


Diese findet ihr hier: http://www.spreadandread.de/teilnahmebedingungen

————————————————————————————————-

Gewinnmöglichkeiten:

Der Hauptpreis: 1 Tolino page mit dem eBook
2.-4. Preis: je 1 Print


Seid auch morgen wieder dabei und sammelt das nächste Los. Ann-Sophie erzählt euch die wahre Geschichte des Untergangs 

Blogtour vom 29.11.2017 bis 03.12.2017

Tag 1 – Konzeptidee und Buchvorstellung – Melanie
Tag 2 – Zwei ungleiche Freunde – Lea Phelina
Tag 3 – Ein Leben zwischen den Welten – Michéle
Tag 4 – Erinnerungen von Geralds Vater – Marion
Tag 5 – Die wahre Geschichte des Untergangs – Ann-Sophie

Danach: Auslosung der Gewinner

 

Veröffentlicht von marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

9 Kommentare

  1. Hallo,
    nach den Beiträgen bin ich wirklich neugierig geworden und möchte es nun gern selbst lesen und mehr erfahren.

    liebe Grüße Ilona

  2. auf jedenfall ne geniale Tour war mit einem neuen Buch nach meinem geschmack!
    LG jenny

  3. Hallo und guten Tag,

    interessanter Beginn…bitte ich möchte mehr….

    Den Roman ist schon auf meiner Wunschliste für Weihnachten gelandet.

    LG..Karin..

  4. Morgen,

    die bisherigen Beiträge haben mich richtig neugierig gemacht. Ob ich noch bis Weihnachten warten kann….. das fällt mir unheimlich schwer.

    Vielen Dank und einen schöne Adventszeit

    Tanja Schmitz

  5. Huhu:)

    Ich habe nun alle Beiträge gelesen und bin wirklich neugierig geworden.
    Da könnte noch ein Jahreshighlight schlummern 🙂 Dieses Jahr habe ich schon einige tolle Titel entdeckt.

    Liebe Grüße,
    Lydia

  6. Hallo,
    dein Beitrag ist total cool. Normal lese ich Blogtouren ja gar nicht, aber ihr habt das so gut aufgezogen, da musste ich einfach doch mal schauen.

  7. Huhu 🙂

    Danke, für deinen tollen Beitrag 🙂 ich will meeeeeeeehr <3
    Ich glaub ich, muss da mal gewisse Leute anhauen, damit ich das Buch zu Weihnachten bekomme 😀

    Viele Grüße

    Sarina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.