Let´s (sp)read Elementarsturm Chroniken – Erster Leseabschnitt/Woche 1

 

#WERBUNG

 

Hallo und herzlich Willkommen zu unserer ersten Woche von “Let´s (sp)read”.

Ihr wisst nicht mehr so richtig um was es geht?

Die Kurzfassung: Gemeinsam mit der Agentur “Spread and Read” lesen ein paar Blogger und ich die “Die Elementarsturm Chroniken: Kinder des Windes” von Kieran L. McLeod

Hier kommt ihr zum Link mit der  Ankündigung  für weitere Infos.

 

#Woche1:

Jede Woche bekommen wir ein paar Fragen zu der Geschichte gestellt, die wir beantworten sollen. Hier sind die Fragen und Antworten für diese Woche:

– Wie bist du in die Geschichte gekommen?

Ich bin ganz gut in die Geschichte gekommen. Gerade die ersten Kapitel machen richtig Spaß. Lediglich der Schreibstil ist etwas holprig.
– Wie kommst du mit den 3 Handlungssträngen: Gegenwart, Zeit der 2. Verheerung in Gaetan und Zeit der 2. Verheerung “normale” Welt klar?

Ehrlich gesagt habe ich damit momentan noch so meine Probleme. Ich weiß manchmal gar nicht mehr, von wem die Rede ist oder wer nochmal wer ist.
– Wie findest du den Schreibstil des Autoren?

Ich weiß nicht, ob ich richtig liege, aber ich denke der Autor ist um einen gehobenen Schreibstil bemüht. Doch ich finde es teilweise schon etwas zu viel des Guten. Ein bisschen “too-much” für meinen Geschmack. Leider lässt sich das Buch nicht runterlesen, sondern es ist alles etwas holprig.
– Welches war deine Lieblingsstelle (kurzes Zitat)?

Ich persönlich fand die Stelle mit den Blätterdrachen am besten:

 “… Von einer Sekunde auf die andere schleuderte der Drache Blätter-Flammen vor die Pferdie, die daraufhin in entgegengesetzter Richtung das Weite suchten…” S. 56

“… Doch als der Drache sich ihm zuwendete, tat das fligende Blätter-Monstrum auch bei ihn seine Wirkung…” S.56

– In der Geschichte gibt es Leute, welche die verschiedene Elemente beherrschen. Wenn du selbst Teil der Geschichte seien könntest, würdest du auch gerne eine Element beherrschen können? Wenn ja, welches? Wenn nein, warum nicht?

 

Bildquelle: www.pixabay.com

Ich finde die Vorstellung spannend, die Macht über das Feuer zu haben. Ich würde gerne mit Feuer spielen können und dieses kleiner oder größ werden lassen – genau so, wie ich es möchte. 🙂

Bildquelle: www.pixabay.com

Veröffentlicht von marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

4 Kommentare

  1. Hey Marion 🙂

    Meine Eindrücke zum ersten Abschnitt sind ziemlich ähnlich. Ich tue mich auch noch ein bisschen schwer mit dem Schreibstil.
    Die Handlungsstränge selbst kann ich ganz gut auseinanderhalten, aber mit den vielen Personen habe ich auch so meine Problemchen und die haue ich gerne mal durcheinander. Da finde ich es auch schade, dass nicht alle im Personae drin sind.

    Die Szene mit dem Blätterdrachen war wirklich ein bisschen komisch und ist mir auch in Erinnerung geblieben 😉

    Liebe Grüße
    Andrea
    Meine ersten Eindrücke

  2. Hallo und guten Tag,

    O.K. genau diese Frage, gab es auch schon bei anderen Bloggern in der Runde.

    Aber egal….ich versuche es mal so..als vorsichtige Person würde ich mir persönlich elementarmäßig eine Mischung aus 50% Wasser und 50 % Feuer wünschen.

    Könnte vielleicht in der ein oder anderen Situation sich durchaus als nützlich erweisen, wenn man beides hat und auch gebrauchen kann/darf ….

    LG..Karin…

    • Huhu Marion!

      Ich seh schon, ich bin nicht die Einzige, die sich mit dem Schreibstil ein wenig schwertut. Aber die Ideen finde ich gut, und die Geschichte an sich gefällt mir. Aber ich finde gut, dass der Autor für den zweiten Band noch ein Lektorat dazuschalten will.

      LG,
      Mikka

  3. Guten Morgen,

    Die vielen Personen sind mir auch etwas verwirrend und dann so ähnliche Namen, das es schwer fällt sie zu zu ordnen.
    Ich möchte lieber kein Element beherrschen, die Verantwortung dafür wäre mir doch zu groß.

    LG Manu

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.