Im Bann der zertanzten Schuhe von Janna Ruth

 

Taschenbuch: 316 Seiten
Verlag: Nova MD; Auflage: 1., Erstauflage (23. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3961114676
ISBN-13: 978-3961114672
Preis Ebook: 3,99 €
Preis Print: 12,99 €

 

 

 

 

 

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover ist eine Frau abgebildet. Man sieht ihren Kopf nicht. Sie trägt ein rotes Kleid und bindet sich gerade ihre Ballettschuhe zu.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Jonas kehrt aus dem Krieg heim. Doch plagt ihn ein schweres Kriegstrauma. Er verliert von Tag zu Tag seinen Lebensmut, bis er auf die lebensfrohe Sophie stößt. Sie steckt ihn an mit ihrem Lebensmut. Doch tanzt sie Nacht für Nacht im DeMondie mit einem Prinzen und ihren Lieblingsschuhen. Mit jeder Nacht wird der Fluch der auf dem Prinzen lastet, mehr und mehr gelöst.

Meine Meinung zu dem Buch:

Es handelt sich bei dem Buch um eine sehr schöne Märchenadaption. Wer das Märchen kennt, weiß, wie nahe die Geschichte an das Original kommt.
Janna Ruth hat eine wunderbare Art zu schreiben. Mit ihrem lockeren und schönen Schreibstil entführt sie den Leser in die Welt des DeMondie.
Wir lernen Jonas und Sophie kennen. Sophie ist wundervoll. Sie sprüht vor Lebensmut und Lebensfreude und diese wirkt sogar auf den Leser ansteckend. Sie lacht viel und hat einfach Spaß am Leben. Daneben haben wir den traumatisierten und mittlerweile recht depressiven Jonas. Er leidet an einem schweren Trauma. Manchmal denkt er, er sei immer noch in Afghanistan und hört immer noch dieSchreie der Sterbenden und riecht den Tod und das Blut der Sterbenden.
Mit Sophie und Jonas werden wir in die Welt des DeMondie geführt und lernen die Wunder kennen. Wir erfahren immer ein Stückchen mehr über das große Geheimnis und man möchte einfach wissen, was es alles auf sich hat.
Leider hat mich der Mittelteil nicht überzeugt. Ich empfand es als eine Art Puffer, damit das Buch ein paar Seiten mehr gewinnt und war leider etwas gelangweilt. Doch hat mir der Rest außerordentlich gut gefallen. Nach dem schwierigen Mittelteil wird der Spannungsbogen immer weiter gesteigert und die Seiten fliegen dahin.

Fazit:
Ich lade jeden Fantasy-Leser auf eine Reise ins „DeMondie“ ein. Dort warten Wunder und Gefahren. Leider hat mir der Mittelteil nicht gefallen, für den es einen Punkt Abzug gibt. Eine klare Leseempfehlung für alle Fantasy- und Märchen-Fans. Ich vergebe 4 von 5 Schildkröten.

 

Kurz zur Autorin des Buches:

Janna Ruth wurde 1986 in Berlin geboren und lebt zurzeit mit ihrem Mann und den drei Söhnen in Potsdam, der Stadt der Schlösser und Parks.

Schon früh hat sie sich von den fantastischen Welten der Märchen angezogen gefühlt. In jungen Jahren erfand sie dabei eigene Geschichten, die sie anfangs noch malte. Später wurden aus den Bildern Comics und Mangas und schließlich Romane. Ihre Liebe
für fantastische Welten hat Janna über die Jahre nie verloren und so ist es auch kein Wunder, dass sie hauptsächlich im Fantasy-Genre unterwegs ist, wenn auch oft mit einem realistischen Bezug. So beschäftigt sie sich gerne mit den Krankheiten des Geistes in mal mehr mal weniger fantasievollen Form.

Im März 2017 feierte Janna ihr Debüt im Ueberreuter Verlag. Der Kurzroman «Tanz der Feuerblüten» entführt die Leser in eine dem feudalen Japan angelehnte Fantasywelt. Mit «Im Bann der zertanzten Schuhe» wagt sie nun ihr Debüt im Selbstverlag der Märchenspinnerei.

Veröffentlicht von marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.