Nemesis: Hüterin des Feuers von Asuka Lionera

 

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Drachenmond-Verlag (30. April 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 395991220X
  • ISBN-13: 978-3959912204
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 4,5 x 21,1 cm
  • Preis Print 14,90 €
  • Preis Ebook 4,99 €

 

 


Kurz zum Cover des Buches
Das Cover ist ein wahrer Hingucker. Auf dem Cover ist ein weibliches Gesicht abgebildet. Die Frau hat helle Haut und feuerrote Haare. Außerdem sind um sie herum Flammen und in ihren Augen brennt ein Feuer.


Kurz zum Inhalt des Buches
Evelyn Potter gehört zu den weltbesten Gamern. Zusammen mit zwei anderen Gamern bekommt sie die Möglichkeit, an einem Versuch teilzunehmen. Sie bekommt ein Implantat, mit dem sie völlig neu in die Spielewelt eintauchen kann. Evelyn probiert das sofort aus, kann jedoch nicht mehr zurückkehren, ohne ihre dortige Aufgabe gelöst zu  haben.
Meine Meinung zu dem Buch

Oh mein Gott ich bereue es dieses Buch nicht schon früher gelesen zu haben!!
Durch den wunderbaren Schreibstil bin ich schnell in die Geschichte eingetaucht und konnte mich gut zurechtfinden. Evelyn war mir sofort sympathisch. Sie ist schlagfertig und witzig und manchmal auch etwas kratzbürstig.
Daneben haben wir ihre zwei Hüter. Der eine ist Lucien und der andere Vincent. Ihre Aufgabe ist es ihre Wächterin und somit Eve zu beschützen und durch die Welt zu geleiten. Beide sehen unheimlich gut aus und versprühen auch einen gewissen Charme. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Eve`s Gefühle Achterbahn fahren.
Natürlich gibt es auch den ein oder anderen Moment, indem ich einen von ihnen gerne so richtig geschüttelt hätte. Gerade Lucien ist mir manchmal so richtig auf die Nerven gegangen.
Doch die wunderbare Welt und die vielen Gefahren und Abenteuer, welche Evelyn bestehen musste, haben alles entschädigt. Ich bin einfach begeistert von dieser Ideenvielfalt. Asuka hat eine bildgewaltige Welt erschaffen. Sie hat Menschen erschaffen,  die uns gleich und sympathisch sind und sie hat uns auch unsympathische Menschen erschaffen. Jeder Charakter ist liebevoll ausgearbeitet und hat seine Eigenarten.
Asuka hat natürlich wieder eine ungeahnte Wendung eingebaut, welche den bisherigen Verlauf geändert hat. Ich finde es überaus unvorhersehbar und bin sehr überrascht worden. Leider war die Story damit auch schon zu Ende.
Fazit:
Auch wenn ich vor Jahren Final Fantasy 7 mit großer Leidenschaft gespielt habe, bin ich heute keine Gamerin mehr. Doch eines Buches hat mich – bisher – einfach nicht angesprochen. Umso mehr bereue ich es jetzt, dass ich es nicht schon früher gelesen habe. Ich vergebe eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten

 


 

Kurz zur Autorin des  Buches:

Biografie

Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.

2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.

Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.

Besuche Asukas Webseite, um mehr zu erfahren: http://asuka-lionera.de/wordpress/
Oder folge ihr auf Facebook: https://www.facebook.com/AsukaLionera/

Quelle: www.amazon.de

Veröffentlicht von marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.