Divinitas von Asuka Lionera

  • erhältlich bei Asuka Lionera, Amazon, Drachenmondverlag, Weltbild, Thalia
  • ISBN: 978-3-95991-022-4 (Softcover) – 14,99 Euro
  • ISBN: 978-3-95991-122-1 (Ebook) – 4,99 Euro

 

 Divinitas

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover ist eine hübsche junge Frau zu sehen. Sie trägt eine Kapuze. In der unteren Hälfte des Buches ist ein schwarzer Wolf mit goldenen Augen zu sehen.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Halbelfen werden verachtet und gejagt. Deshalb lebt die Halbelfe Fye abgeschieden in einem kleinen Häuschen im Wald. Doch eines Tages muss sie die Stadt aufsuchen. Dort wird sie gefangen genommen und gerät zwischen die Fronten. Und dann sind da auch noch der strahlende Ritter und der verfluchte Prinz. Doch wer meint es ernst mit ihr?

Zitat:

„…Böse Träume verschwinden, wenn man über sie spricht. Das nimmt ihnen die Macht…“ (Kindle Pos. 2986/Kapitel 13)

Meine Meinung zu diesem Buch:

Schon so lange möchte ich dieses Buch lesen und jetzt war es soweit und dazu liegen noch die Nachfolger bereit.

Die Geschichte handelt von der jungen Halbelfe Fye. Halbelfen werden gejagt und deshalb muss Fye im Verborgenen leben. Fye ist mir total sympathisch. Sie weiß ganz genau welchen Gefahren sie sich in welcher Situation aussetzt und ggf. auch warum. Da sie in Abgeschiedenheit lebt, hat sie nicht viele Erfahrungen mit zwischenmenschlichen Beziehungen. Und dann begegnet ihr auch noch Vaan, der ihre Emotionen durcheinander wirbelt. Fye macht im Laufe der Geschichte eine tolle Wendung durch.

Vaan ist ein menschlicher jedoch verfluchter Prinz. Er ist mir mit seiner Art richtig ans Herz gewachsen und jede Frau sollte so einen Mann haben können. Er ist liebevoll und herzlich, kann aber auch sehr temperamentvoll werden. Er gibt nicht so schnell auf und kämpft für seine Ziele.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft und flüssig. In ihrer Geschichte vereint sie nicht nur Fantasy-Aspekte, sondern flechtet auch noch eine wunderschöne Liebesgeschichte mit ein. Außerdem wechseln die Kapitel zwischen Vaan und Fye hin und her und sie schreibt in der Ich-Perspektive. So kann man sich richtig gut in die Protagonisten hineinversetzen. Das Buch ist in 2 Teile gegliedert und diese sind wiederum mit sehr schönen und passenden Bildern gestaltet worden. Ein weiteres Highlight finde ich die kleine Playlist der Autorin. Ich musste sie mir einfach anhören. Noch besser hätte es mir gefallen zu wissen, welchen Kapiteln oder welchen Situationen die einzelnen Songs zugeordnet werden sollen.

 Fazit:

Asuka Lionera hat eine bildgewaltige Fantasygeschichte, gespickt mir einer Romanze versehen und lässt den Leser tief in diese Welt eintauchen. Ich muss mich erst einmal gedanklich aus dieser Welt „befreien“. Absolute Leseempfehlung für Romantasy Liebhaber. 5 von 5 Schildkröten!


Über die Autorin:

Asuka Lionera

Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.

2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.

Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.

Mehr erfahrt ihr hier

Veröffentlicht von marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

1 Kommentar

  1. Hallo liebe Marion,

    danke für diese tolle Rezension!
    Die Idee, die Playlist bestimmten Kapiteln zuzuordnen, ist nicht schlecht, aber ich wüsste nicht, wie ich das umsetzen soll 🙂 Bei mir läuft beim Schreiben nicht ein Lied in Dauerschleife, sondern ich habe “Unter-Playlists” passend zum jeweiligen Setting, also bspw. romantische Szenen, Kampfszenen, etc. Daher habe ich die Titel ausgewählt, die am meisten gespielt wurden 🙂 Aber es freut mich, dass das ankommt! In meinen anderen Büchern habe ich das auch gemacht.

    Ganz liebe Grüße
    Asuka

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.