Rezension zu “Cat & Cole – Die letzte Generation” von Emily Suvada

 

 

 

Inhalt und Bildrechte: Emily Suvada

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover stehen in dicker schwarzer Schrift die Namen „Cat & Cole“ und darum ist eine bunte Wolke zu sehen. Im Laufe des Buches ergibt diese Wolke einen Sinn.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Eine Seuche ist ausgebrochen und bedroht die Menschheit. Noch gibt es keinen ausreichenden Schutz – noch keine Impfung. Viele Wissenschaftler arbeiten vehement an einem Gegenmittel und einer davon ist Cats Vater.
Eines Tages steht der junge Cole vor ihrer Hütte. Er ist kein normaler Mensch. Er wurde genetisch manipuliert und ist zum ihrem Schutz da. Gemeinsam machen sie sich auf den Suche nach einem Code für das Gegenmittel. Doch auf was sie stoßen ist weit mehr als nur das Gegenmittel…

Meine Meinung zu dem Buch:

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Vielen Dank an den Verlag und an Lovelybooks.
Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und angenehm. Der Spannungsbogen wird ganz leicht angehoben und steigt dann ziemlich schnell an. Lediglich der viele Technikkram der einen teilweise überflutet hat, hat meinen Lesefluss gestört. Anfangs wusste ich gar nicht von was überhaupt die Rede war. Doch ich habe einfach weitergelesen, denn die Geschichte an sich, enthält so viel fesselndes und mit der Zeit wusste ich einfach, was gemeint war.
Cat (Catarina) wirkt anfangs ein bisschen kühl und man bekommt das Gefühl von einer kühlen Wissenschaftlerin. Doch je weiter man liest, desto mehr offenbaren sich die unterschiedlichsten und auch unerwarteten Seiten von Cat. Eine tolle Frau!
Cole umgibt etwas geheimnisvolles, was man nicht so ganz in Worte fassen kann. Und das hat mich sofort für ihn eingenommen. Außerdem macht er gleich einen sehr ehrlichen Eindruck.
Die übrigen Protagonisten sind ebenfalls sehr schön dargestellt und bekommen ihre Tiefe. Es gibt auch Leute, denen man gleich misstrauisch entgegen tritt und bei denen sich das Misstrauen bewahrheitet. Andere wiederum sind anfangs unsympathisch und nehmen einen dann gefangen. Ein toller und gut ausgewogener Mix.
Die Handlung ist rasant und spannend. Was mir besonders gut gefallen hat, sind die vielen – meiner Meinung nach – unerwarteten Wendungen. Da sitzt man vor dem Buch und fiebert mit der Protagonistin und auf einmal findet sie heraus, dass alles doch ganz anders ist. Und diese Momente gab es außerordentlich oft und ich fand sie wunderbar.
Die Story hat einen roten Faden und dieser wird eingehalten. Der Verlauf der Geschichte sowie die Handlungen der Protagonisten waren für mich klar und nachvollziehbar.
Die Orte waren immer sehr gut und anschaulich beschrieben. Genauso wie die Umgebung. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und befand mich beim Lesen praktisch in der Geschichte, da die Bilder einen Film erzeugten.
Wenn meine Informationen stimmen, soll dies der Auftakt zu einer Trilogie werden. Ich freue mich jetzt schon auf die Folgebände und kann es kaum erwarten 😉

Fazit:

Eine wahnsinnig tolle Dystopie und ein toller Auftakt. Ich bin absolut begeistert und vergebe 5 von 5 Schildkröten und eine klare Leseempfehlung!

Rezension zu „Keiner weiß von uns“ von Jana von Bergner

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 493 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 324 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07CWT6HHG
Preis Ebook: 3,99 €

 

 

 

 

Kurz zum Cover des Buches:

Das Cover ist wieder überaus ansprechend und fügt sich perfekt in die Reihe ein. Es handelt sich um schwarze und weiße Balken die abwechselnd von oben nach unten verlaufen. Rosafarbene Perlen verlaufen von unten nach oben.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Nach dem Schicksalsschlag den die Familie durchmachen musste, hat sich Emma ganz gefangen. Ihr helfen dabei ihre Träume. Vor allem träumt sie von Ihrem Lehrer Julian. Er ist nicht nur Lehrer sondern leitet auch die Theater AG in der Emma auch ist. Beide wissen, dass ihre Liebe unmöglich ist, doch die Gefühle sind stark. Was siegt die Vernunft oder die Liebe?

Meine Meinung zu dem Buch:

Ich habe das Buch im Rahmen einer Vorableserunde erhalten. Vielen Dank hierfür. Es hat meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst.

Es handelt sich bei dem Buch um den zweiten Teil einer Trilogie. Meiner Meinung nach muss man nicht zwingend der ersten Band gelesen haben. Sie sind unabhängig voneinander lesbar.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Jana hat einen schönen, lockeren Schreibstil und die Seiten fliegen geradezu dahin. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Emma und Julian geschrieben. Die Gedanken und Gefühle werden uns somit von beiden näher gebracht.

Emma ist 16 Jahre alt und hat noch mit dem Tod ihres Vaters zu kämpfen. Sie wohnt jetzt mit ihrem kleinen Bruder bei ihrer Schwester und deren Freund. Die beiden sind noch nicht lange zusammen und noch recht frisch verliebt. Emma sucht noch ihren Platz in der Familie. Emma ist bis über beide Ohren in Julian verliebt. Die Gefühle sind so stark, dass sie immer wieder seine Nähe sucht.

Julian ist eigentlich Theaterregisseur. Doch nachdem er schwer gescheitert ist, hat er Lehramt studiert und leitet nun nur noch die Theater AG der Schule. Dies macht er jedoch sehr leidenschaftlich.

Neben der verbotenen Liebe kommt auch das Thema „Mobbing“ auf. Ein sehr wichtiges Thema. Die Thematik und die Handlungen sind alle für mich nachvollziehbar und nicht überzogen. Je mehr man liest desto gespannter ist man, wie es weitergeht.

Fazit:

Ein sehr gelungener zweiter Teil mit zwei brisanten Themen. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten!

Untweltpakt – König & Ritter [Episode 1] von Sarah Lilian Waldherr

*Rezensionsexemplar*

Taschenbuch: 248 Seiten
Verlag: Independently published (20. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 198292618X
ISBN-13: 978-1982926182
Preis Ebook: 2,99 €
Preis Print: 8,99 €

 

 

copyright: Sarah Lilian Waldherr

Kurz zum Cover des Buches:

Das Cover ist rot. An den Ecken befinden sich verschlungene Verzierungen und dunkle Ranken. Es passt wunderbar zu der Geschichte: mystisch und geheimnisvoll.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Lianne ist mit Arien Nox Umbria seit einem Jahr verheiratet. Sie hat geschworen, ihm beim Kampf gegen die Myraner beizustehen und die Stadt Corona zu beschützen. Doch das alles gestaltet sich als immer schwieriger. Dann taucht auch noch ein Myraner auf, der unbesiegbar zu sein scheint…

Meine Meinung zu dem Buch:

Die Geschichte beginnt mitten im Geschehen und das war anfangs etwas schwierig für mich. Die Geschichte ist sehr temporeich. Ich konnte die neuen Namen und Personen anfangs nicht zuordnen. Doch das legte sich bald und die Geschichte hat begonnen mich zu fesseln. Ich wollte einfach wissen, wie es weitergeht.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm. Die Beschreibungen der Orte, die Kutschen, Pferde und die Kleidung lassen auf ein mittelalterliches Setting schließen. Mit der Zeit erfahren wir das Alter der Protagonisten und ich muss sagen, das hat mich anfangs etwas verwirrt, denn sie verhalten sich sehr viel älter und reifer als es ihr Alter vermuten lässt.

Es handelt sich um die erste Episode einer Buchreihe und wir erfahren im Laufe des Buches was hinter den Myranern steckt und was sie so gefährlich macht. Offenbar sind das aber nicht die einzigen Wesen. Myraner scheint eine Art Oberbegriff zu sein.

Im Laufe der Geschichte lernen wir Lianne näher kennen. Auch sie verhält sich ebenfalls viel reifer als es ihr junges Alter vermuten lässt. Doch denken wir an die mittelalterliche Zeit zurück, so war z. B. Marie Antoinette auch gerade mal (14?) in ihrem Alter als sie verheiratet wurde. Lianne war mir sofort sympathisch und sie ist eine sehr liebevolle junge Frau. Ihre Sichtweise hat mir sehr gut gefallen. Als Leser habe ich alles mitfühlen können: Glück, Schmerz, Angst und Trauer.

Die Idee hinter der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich bin sehr auf das nächste Buch gespannt. Vielleicht erfahren wir etwas mehr über Arien, der kam in diesem Teil etwas zu kurz.

Fazit:

Ein gelungener Einstieg in eine fantasievolle Buchreihe. Ich vergebe 4 von 5 Schildkröten und eine klare Leseempfehlung.

Dark Spells: ein Rennen gegen die Zeit (Spruch III) von Nina Hirschlehner

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2115 KB
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07DKQ3RG7
Preis Ebook: 2,99 €
Preis Print: 6,49 €

 

 

 

 

***Achtung! Es handelt sich hierbei um den dritten Teil einer nahtlosen Buchreihe. Man muss den ersten Band vorher gelesen haben! ***

 

Kurz zum Cover des Buches:

In dem Cover dominieren wieder die Farben „Dunkelblau“ und „Lila“. An den Buchecken ranken sich wieder Rosen. Die Mitte hat sich wieder verändert. Hier sehen wir ein aufgeschlagenes Buch und eine Hand, die wohl gerade umblättert.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Savannah versucht mit Hilfe der beiden Jäger ins Schloss einzudringen und den Meteoritenstaub zu stehlen. Doch Zoey funkt dazwischen.
Während dessen belegt Dhana Shadow mit einem Zauber. Seit dem angeblichen Tod von Savannah weigert er sich Dhana zu gehorchen.

Meine Meinung zu diesem Buch:

….und es geht weiter…
Auch Spruch II und III knüpfen wieder nahtlos aneinander an und wir gelangen schnell wieder in die Geschichte. Die Handlung der Geschichte ist sehr schnell, aber man ist genauso schnell wieder im Geschehen.
Bei diesem Band handelt es sich meiner Meinung nach um einen typischen Zwischenband in dem nicht besonders viel Neues passiert. Dennoch geht die Geschichte weiter.
Unsere Charaktere bekommen langsam mehr Tiefe und wir erfahren immer mehr von ihnen und was sie bewegt. Dhana ist machtbesessen. Doch wir bekommen einen Blick hinter die Fassade.
Das Geheimnis um Shadow wird weiter gewoben und ich habe immer noch so meine Vermutung. Alleine schon das Ende deutet darauf hin. Ich bin sehr gespannt auf die Auflösung.
Zu Zoey und Savannah möchte ich mich nicht äußern, da ich Angst habe zu spoilern.

Fazit:

Ein gelungener Zwischenband! Ich freue mich auf den nächsten Band. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten!