Rezension zu “Keiner trennt uns” von Jana von Wegner

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 403 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 262 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07B2XB5XD
  • Preis Kindle Edition: 0,99 € (Einführungspreis)
  • Preis Taschenbuch: 9,99 €

 

 

 

 

 

 

Kurz zum Cover des Buches:

Das neue Cover gefällt mir richtig gut. Es ist weiß und die Aufschrift glitzert. Daneben glitzern auch rosafarbene Punkte, welche einen tollen Kontrast zu dem weißen Hintergrund bilden.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Von einem Moment auf den anderen ist alles anders. Hanna, Pia, Emma und Mika verlieren von heute auf morgen ihren Vater und somit den letzten Erziehungsberechtigten. Pia, Emma und Mika sind noch minderjährig und sollen, da Hanna noch im Medizinstudium steckt, zu ihrer Tante Yvonne. Ein Kampf um das Sorgerecht entbrennt.
Einer der Polizisten, die ihnen die schwere Nachricht überbringen ist Mark. Zwischen Hanna und Mark entwickeln sich Gefühle. Diese werden jedoch durch Marks Vergangenheit und die momentane Situation schwer belastet.

 

Meine Meinung zu dem Buch:

Zunächst einmal möchte ich mich beim Verlag, bei der Autorin und bei der Agentur Mainwunder für das Rezensionsexemplar bedanken. Es hat meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst.

Ich muss sagen, dass ich dieses Mal nicht genau wusste, was mich erwartet. Es hieß nur: „Ein New-Adult-Roman“. Also habe ich mich gleich gemeldet.

Als ich die ersten Seiten des Buches gelesen habe kam ich mir zunächst einmal vor, wie in einer Art „Déjà-Vu“. Unser Vater ist 2007 plötzlich verstorben. Ich war gerade dabei mich für abends fertig zu machen, als die Polizei mit Seelsorgern vor der Tür stand. Zum Glück hatten wir noch unsere Mutter. Dennoch hat mich das Buch sehr aufgewühlt. Es war sehr nahe an dem, was ich damals erlebt habe.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht. Die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist in kleine Kapitel unterteilt, was ich als sehr angenehm empfinde. Außerdem wechselt jedes Kapitel zwischen Mark und Hanna. Wir bekommen also den Einblick in die Gefühle des jeweils anderen. Die Geschichte ist jedoch aus Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben. Ich hätte es aus der Ich-Perspektive noch besser gefunden.

Die 4 Geschwister sind alle unterschiedlich in ihrem Wesen und das ist sehr glaubwürdig. Gerade ich und mein Bruder sehen uns zum einen kaum ähnlich und zum anderen sind wir sehr unterschiedlich. So ist das auch bei den Geschwistern. Hanna war mir gleich sympathisch und auch Mark finde ich toll. Er war im Laufe des Buches auch immer sehr glaubwürdig.

Zeitweise gingen mir Pia und Hanna etwas gegen den Strich. Pia hat gerade eine rebellische Phase und hat nichts Besseres zu tun als dann auszubrechen, wenn ihre Familie sie doch gerade am nötigsten braucht. Hanna hat mir an ein paar Stellen zu überzogen reagiert. Aber vielleicht kann man das auf ihren momentanen Gefühlszustand schieben.

Dass sich Hanna für ihre Familie aufopfert ist für mich völlig normal. Meine Familie geht auch vor. Natürlich wird immer mal gezankt oder man ist nicht derselben Meinung. Aber dennoch ist man für einander da und steht das zusammen durch. Dennoch finde ich es bewundernswert.
Im Laufe des Buches dürfen sich die Charaktere entwickeln. Jeder trägt einen Teil dazu bei und das hat mir sehr gut gefallen.

Mark hat mir manchmal etwas zu überstürzt reagiert und sich selbst in blöde Situationen gebracht, doch das macht ihn umso sympathischer.

Fazit:

Ein wunderschöner Liebesroman mit einem sehr ernsten Thema. Absolut empfehlenswert. Ich vergebe 5 von 5 Schildkröten und eine klare Leseempfehlung!

Buchvorstellung Elfenlicht (Teil 2) – Exodus von Judith Laverna

#werbung
#papierverzierer
#elfenlicht
#Märtyrerkunst

 

Hallo meine Lieben,

ich darf euch heute bereits das Cover zum zweiten Teil der Elfenlicht-Reihe “Elfenlicht – Exodus” von Judith Laverna präsentieren:

Elfenlicht (Teil 2) – Exodus von Judith Laverna

 

Eckdaten zu diesem Buch:

– Titel: ELFENLICHT 2 – Exodus
– Autorin: Judith Laverna
– Vorbestellpreis: 3,49 Euro
– Verlag: Papierverzierer Verlag
– Erscheinungstermin 10.05.2018
Amazonlink    

Um was geht es im zweiten Teil?

Klappentext:

Nach ihrem Abenteuer kehrt die Kriegerin Ayleen in den Elfenwald zurück. Doch die Welt, die sie ihre Heimat nennt, hat sich verändert. Eine der dunkelsten Stunden ihres Lebens hat begonnen, denn sie steht vor der Wahl, als Gefangene zu leben oder zur Geliebten eines Adligen zu werden. Sie entscheidet sich für die zweifelhafte Freiheit an der Seite des Adligen, an der sie nicht so einfach für ihr Volk eintreten kann oder will, eine folgenschwere Ausgangssituation, da sie in der finalen Schlacht der Menschenarmee dem verbannten Halbelfen und König John gegenübertreten muss.

Vom Vater verraten, von der Königin verurteilt und hingerichtet – zum Tode verdammt lässt man sie zurück, doch auf einmal tritt der legendäre John vor ihren sterbenden Körper. Sie schließt einen Paket mit ihm, für den sie sich verpflichtet, in seinen Diensten zu stehen und all seinen Befehlen Folge zu leisten, während er ihr im Gegenzug Rache verspricht. So verlässt sie die Gesellschaft der Elfen und taucht fernab der Heimat in eine Welt mit anderen Antworten und neuen Geheimnissen.

Schließlich erwacht in Ayleen eine immer stärker werdende Faszination für den geheimnisvollen Halbelfen, der über eine verborgene Kraft und Anziehung verfügt. Ein lautes Flüstern in ihrem Inneren zieht sie tiefer in den ungeheuren magischen Sog von Johns Worten. Doch wie sehr sie ihm wirklich verfallen ist und in welcher Gefahr sie sich damit befindet, bemerkt sie erst, als es zu spät ist …


 

Achtung! Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Trilogie.

Hier kommt ihr zum ersten Teil und hier kommt ihr zum dritten Teil der Trilogie.


 

Was erwarte ich vom zweiten Teil?

Der Klappentext lässt wieder auf vieles hoffen. Es hört sich nach einem spannenden zweiten Teil an. Ayleen muss wieder für ihre Freiheit kämpfen und gerät offenbar in große Gefahr.

Buchvorstellung: Elfenlicht (Teil 3) – Phantomschmerz von Judith Laverna

#werbung
#papierverzierer
#elfenlicht
#Märtyrerkunst

 

Hallo meine Lieben,

heute ist so ein wunderbarer Tag, denn ich darf euch heute auch das Cover zum dritten Teil der Elfenlicht-Reihe “Elfenlicht – Phantomschmerz” von Judith Laverna präsentieren:

Elfenlicht (Teil 3) – Phantomschmerz von Judith Laverna

Eckdaten zu diesem Buch:

– Titel: ELFENLICHT 3 – Phantomschmerz
– Autorin: Judith Laverna
– Verlag: Papierverzierer Verlag
– Erscheinungstermin voraussichtlich am 21.08.2018

 

Achtung! Es handelt sich hierbei um den dritten Teil der Trilogie.

Hier kommt ihr zum ersten Teil und hier kommt ihr zum zweiten Teil der Trilogie.

Der Klappentext ist in Arbeit und wird euch an einem anderen Tag präsentiert.

Wie gefällt mir das Cover und was verspreche ich mir vom dritten Teil?

Das Cover ist sehr schön. Es steht im Gegensatz zum zweiten Teil und lässt sich für Ayleen hoffen, dass es endlich etwas ruhiger um sie herum wird. Doch der Titel “Phantomschmerz” deutet auf mögliche seelische Schmerzen hin. Es ist auch gut möglich, dass es sich bei dem weißen Kleid um ein Hochzeitskleid handelt.

Buchvorstellung: Elfenlicht – Märtyrerkunst (Teil 1)von Judith Laverna

#Werbung #Buchvorstellung #Coverrelease #Neuerscheinung

heía súen athran,

kýo saleíjn aláneth arvea vhóyar’secíyë íd élfane ryhem sevánrén: eíhlin Nílethenneth – mýnin sráveneth (élfan hén) í Judith Laverna.

Ist elbisch und heißt übersetzt:

Hallo meine Lieben,
ich habe heute die wunderbare Aufgabe euch dieses vielversprechende Buch vorzustellen:

 

Elfenlicht – Märtyrerkunst (Teil 1) von Judith Laverna

 

Eckdaten zu diesem Buch:

– Titel: ELFENLICHT
– Autorin: Judith Laverna
– Vorbestellpreis: 2,99 Euro
– Verlag: Papierverzierer Verlag
– Erscheinungstermin 01.05.2018
Amazonlink

 

Um was geht es in dem Buch?

Klappentext Teil 1:

Die junge Kriegerin Ayleen wächst in einer Adelsfamilie der Elfen weit im Norden auf. Sie überlässt das Regieren lieber anderen, da sowohl ihre Impulsivität als auch ihre besonderen Fähigkeiten sie vielmehr zum Handeln treiben.
Während ihr Volk und dessen Kultur mächtigen Feinden gegenüberstehen, wird die Elfenkriegerin zeitgleich mit ihrer eigenen Herkunft konfrontiert. In dem schicksalshaften Dilemma, sowohl Intriganten wie auch dem eigenen Vater gegenübertreten zu müssen, entdeckt die sonstige Einzelkämpferin, dass es ein viel höheres Gefühl gibt, das sie bisher nicht gekannt hat: Liebe.
Im Glauben, für das Schicksal ihrer Welt verantwortlich zu sein, stürzt sie sich in ein Abenteuer, dessen Ziel die verzweifelte Suche nach dem Sinn dahinter ist. Erst als ein vor Ewigkeiten verbannter Verräter und König wieder auf den Plan tritt, wird klar, dass die Gefahr, in der ihr Volk und sie sich befinden, weitaus größer und gefährlicher ist, als sie alle angenommen haben. In einer Reise durch epische Welten beginnt für Ayleen ein Wettlauf gegen die Zeit in ein Abenteuer, bei dem sie nicht nur für sich selbst kämpfen muss, sondern auch für die, die sie liebt, und ihr gesamtes Volk.


 

Wie ihr schon auf dem Cover  – welches ich unglaublich toll finde –  sehen könnt handelt es sich bei dem Buch um High-Fantasy. Es ist der Auftakt einer Trilogie. Ich stelle euch in Kürze auch noch die anderen beiden Teile vor. Einen kleinen Teil des Textes (siehe oben) präsentieren wir euch auch in elbischer Sprache. Ich finde das total toll und bin gespannt, was ihr dazu sagen werdet. Elbische Textpassagen werdet ihr auch im Buch finden.

 

Was erwarte ich von dem Buch ?:

Ich freue mich sehr darauf, endlich mal wieder ein Buch aus dem High-Fantasy Bereich und sogar noch mit Elfen zu lesen. Ayleen wird als sehr impulsiv beschrieben und ich denke, das könnte sehr spannend werden. Des Weiteren erwarte ich eine zarte Liebesgeschichte und eine spannende Reise, wenn sie sich aufmacht um ihr Volk zu retten.